Out-of-Wet Friseur Look

Keine Zeit zum Haareföhnen? Keine Lust zum Glätten, Locken oder Stylen? Dann lässt ein neuer Beauty-Trend aufatmen: Der „Out-of-Wet“-Look.

Der sieht genauso aus, wie er sich anhört. Nämlich ziemlich nass und unaufgeregt. Damit ist er perfekt für den Sommer, wo Sonne und heiße Temperaturen dem Haar ohnehin zu schaffen machen und man nicht wirklich Lust hast, komplizierte Frisuren zu probieren oder den warmen Föhn anzuschmeißen. Deswegen ist zur schönsten Zeit des Jahres durchaus sinnvoll, das Haar an der Luft trocknen zu lassen. Wie toll das aussehen kann, zeigen aktuell Stars wie Karolina Kurkova oder Heidi Klum.

Die richtigen Produkte für den angesagten „Out-of-Wet“-Look

Um den Wet-Look perfekt zu machen, sollte Schaumfestiger nicht fehlen. Auch Öl kann dazu beitragen, das Haar nach dem Waschen zu bändigen. Wer den Look mit soften Wellen perfektionieren will, der kann zu Styling-Sprays mit Salz greifen. Sie imitieren praktisch das salzhaltige Meerwasser, das dem Haar beim Schwimmen eine gewisse Spröde verleiht. Vorab sollte die nasse Mähne allerdings gut durchgekämmt werden, damit sich keine unschönen Fitze bilden.

Apropos: Der „Out-of-Wet“-Look ist nicht für jeden Haarytp geeignet. Wer trockenes Haar hat, kann dieses zwar auch an der Luft trocknen lassen, es sollten aber spezielle Pflegeprodukte verwendet werden, damit das Haar geschützt und mit Feuchtigkeit versorgt ist. Gerade die Haarspitzen freuen sich über ein Treatment. Conditioner oder Haaröl zum Beispiel.

Friseur Friseurzeit München ©
Steinsdorfstr. 20
80538 München
Altstadt-Lehel, an der Isar

Tel. 089/45228484
www.friseurzeit.de

Di – Fr 10 – 20 Uhr
Sa 9 – 18 Uhr