Ombré Hair kann man mittlerweile ja fast nicht mehr als Trend bezeichnen. Die sanften Farbverläufe halten sich bereits seit einigen Monaten auf den Köpfen von Stars und Sternchen aber auch Nicht-Promis. Einzige Veränderung: Je wärmer der Sommer wurde, umso bunter wurden auch die Farben in den Haarspitzen. Aktuellstes Beispiel ist Christina Aguilera. Die Sängerin zeigte sich unlängst mit lilafarbenen Strähnchen.

Wem das zu gewagt ist, der muss sein Haar nicht gleich färben lassen. Eine sanfte Lösung sind Ombré Extensions! Besonders für alle mit sehr dunklem Haar sind die Extensions eine Alternative zur chemischen Aufhellung und ersparen das mehrfache Blondieren. Sie können schnell eingearbeitet werden und zaubern sofort einen schönen Effekt. Dabei wirken sie fast wie eine Haarverdichtung, denn wer wirklich Ombré Hair haben möchte, braucht natürlich mehr als nur 4 oder 5 Strähnen.

Angebracht werden sie wie normale Extensions, für Kundinnen gibt es also keinen Unterschied. Nur bei der Haarwäsche sollte eben darauf geachtet werden, dass die Ombré Extensions einen anderen ph-Wert haben und demnach spezielle Pflege brauchen. Ansonsten können sie sich nach der Haarwäsche unschön kräuseln und sehen schnell unnatürlich aus.

Wer seiner Frisur (besonders bei langen Haaren) in den letzten Sommertagen noch einen neuen, knalligen Look verpassen möchte, der könnte in den bunten Extensions den richtigen Weg gefunden haben. Im Salon beraten wir hierzu wie immer gern!

Friseur Friseurzeit München
Steinsdorfstr. 20
80538 München
Altstadt-Lehel, an der Isar

www.friseurzeit.de

Tel. 089/45228484
termin@friseurzeit.de