Wer kennt es nicht: das Gefühl und den Duft frisch gewaschener Haare! Die Kopfhaut fühlt sich gut an, das Haar ist glänzend und im besten Fall vital und voller Sprungkraft. Doch wie oft sollten Haare eigentlich gewaschen werden? Hilft viel immer viel oder ist an aktuellen Trends wie dem Verzicht auf Shampoo etwas dran?

Unbegründete Aussagen wie „Haare dürfen nicht täglich gewaschen werden“ sind auf jeden Fall überholt. Jeder kann selbst entscheiden, wie er sich kopfmäßig am wohlsten fühlt. Besonders alle mit kurzen Haaren brauchen einfach die tägliche Wasch-Routine, um ihre Frisuren entsprechend gestalten zu können. Sie sollten aber darauf achten, dass sie zu milden Shampoos greifen, um das – meist auch sehr feine – Haar nicht übermäßig zu strapazieren oder die Kopfhaut zu reizen.

Bei längerem Haar dürfen ruhig auch mal zwei oder drei Tage zwischen den Haarwäschen liegen. Oftmals ist es dann ohnehin ausreichend, das Shampoo nur direkt an der Kopfhaut einzuarbeiten und die häufig trockenen Spitzen lediglich beim Ausspülen damit in Berührung kommen zu lassen. Zusätzlich sollten aber unbedingt Spülungen bzw. Kuren verwendet werden. Bei diesen und auch beim Shampoo unbedingt darauf achten, dass keine Rückstände im Haar verbleiben. Diese sind oftmals nicht sicht-, dafür aber hörbar: erst wenn das Haar beim Darüberstreichen „quietscht“, ist es wirklich sauber und wird nicht unnötig beschwert.

Wem die Zeit für das tägliche Haarewaschen fehlt, der kann sich ganz einfach helfen: entweder mit einer Frisur, die einen eventuell fettigen Ansatz oder Pony geschickt versteckt, oder mit Trockenshampoos. Allgemein ist die Verwendung der richtigen Styling-Produkt wichtig. Kämme und Bürsten sollten zudem regelmäßig gereinigt werden.

Friseur Friseurzeit München
Steinsdorfstr. 20
80538 München
Altstadt-Lehel, an der Isar

www.friseurzeit.de

Tel. 089/45228484
termin@friseurzeit.de