Deutschland schwitzt aktuell bei Temperaturen über 30 Grad, Trendsetter machen es da genau richtig, wenn sie mit den neuen Blondtönen einen kühlen Kopf bewahren. Vorgemacht haben den wie immer die Stars: Taylor Momsen, Gwen Stefani oder Agyness Deyn. Sie präsentieren sich gegenwärtig mit platinblonder Pracht. Und die hat fast schon einen leichten Graustich.

Der Silber-Touch kann aber sehr sexy sein, wenn er zum Typ passt. Am besten stehen die kühlen Nuancen und das Weißblond hellen und zarten Typen. Aber auch ein beiges Blond ist „erlaubt“ und kann von leicht gebräunten Hauttypen getragen werden. Zu sehen bei Gwyneth Paltrow und Poppy Delivigne.

Das Schöne: Das Blond im Silber-Look unterstreicht besonders Kurzhaarfrisuren, die derzeit angesagt wie nie sind, markant. Lady Gaga, Michelle Williams oder auch Kelly Osbourne, die eigentlich die Erste war, die sich silberblond gezeigt hat, machen deshalb alles richtig.

Da bei diesem Trend der individuelle Typ eine große Rolle spielt, sollte allerdings niemand wild drauflos blondieren. Derartige Farbexperimente können schnell in die falsche Richtung ausarten und mit einem unschönen Grünstich oder ähnlichen Fehlschlägen enden. Besser einen Profi ans Haar lassen. Im Salon helfen wir gern bei der Suche nach der richtigen Nuance und sorgen für die passende Abkühlung!

Friseur Friseurzeit München
Steinsdorfstr. 20
80538 München
Altstadt-Lehel, an der Isar

www.friseurzeit.de

Tel. 089/45228484
termin@friseurzeit.de