Lange Zeit galt der Bob als uncool, langweilig, wenig vielseitig. In diesem Jahr erlebt er ein kleines Revival. Wenn auch in etwas anderer Form.

Denn derzeit wickelt der Long-Bob alle um den Finger und rahmt strahlende Gesichter wie das von Miley Cyrus, Leigh Lezark oder It-Girl Alexa Chung. Sein großes Plus: er ist ganz und gar wandelbar! Mal straight und sleek, dann soft gewellt, mit akuratem Mittelscheitel oder wildem Seitenscheitel. Gern auch mit Vollpony wie bei Nicole Richie. Der Long-Bob hat ganz einfach ein gewisses Eigenleben und bringt einen Rock-Charme mit. Selbst im Undone-Look sieht er gut und gewollt aus, betont die Augen und das Gesicht.

Nicht nur beim Styling, auch beim Schnitt beweist die Trend-Frisur Charakter. Ob leicht durchgestuft oder mit farbigen Highlights, auf eine Länge geschnitten oder mit lässigen Beach-Waves, der Long-Bob ist in diesem Jahr ein absoluter Hingucker. Ideal für alle, die genug von ihrer langen Mähne haben, aber nicht gleich zu viel Haar beim Friseur lassen wollen. Wer etwas mehr Leben in den Schnitt bringen will, kann sich einen geraden oder seitlichen Pony schneiden lassen. Bei Heidi Klum ist derzeit Zweiteres zu sehen und auch Lily Allen hat sich für diese Variante entschieden.

Welcher Long-Bob zu welchem Gesicht passt, verraten unsere Profis gern bei einem individuellen Gespräch im FriseurZeit-Salon!

Friseur Friseurzeit München
Steinsdorfstr. 20
80538 München
Altstadt-Lehel, an der Isar

www.friseurzeit.de

Tel. 089/45228484
termin@friseurzeit.de