Männer, atmet auf: Im Jahr 2012 könnt ihr gut aussehen, ohne allzu viel Zeit und Energie in die Frisur zu investieren. Alles, was ihr braucht, sind ein klarer Schnitt und eine Tube Haargel. Hauptsache, es rockt – was in dieser Saison auf die Männerköpfe kommt. In unserem Friseurblog zeigen wir Euch nach den Frisurentrends für Damen im Jahr 2012, nun auch die angesagtesten Männerfrisuren für das Jahr 2012!

Slicked back – mit Gel auf Fassung getrimmt

Brad Pitt geht bereits in die Offensive: KT zu Guttenberg hat sich wohl zu früh von seinem Gel-Styling getrennt. Glaubt man amerikanischen Stylisten, werden Männer im Jahr 2012 ihre Tolle wieder mit Haargel bändigen. Slicked back heißt das im Fachjargon und erinnert sehr an den Style der 1950er Jahre. Die Rockabilly-Tolle jedenfalls ist wieder schwer angesagt. Dazu werden die Haare über den Ohren akkurat ausgekürzt, bleiben am Oberkopf aber länger. Die so entstandene Haarpracht lässt sich dann streng nach hinten gelen oder zur Elvis-Tolle drehen. Wer den gelackten Glanz gegelter Haare nicht mag, kann alternativ auch zum Haarspray greifen. Weniger rockig ist es, die Haare am Oberkopf einfach nach oben zu wuscheln. Dazu passen einzelne blonde Strähnen.

Die Sixties sind wieder da

Die Haardesigner haben sich für die Saison 2011 aber auch deutlich von den 1960er Jahren inspirieren lassen. Koteletten werden wir in diesem Jahr wieder öfter zu sehen bekommen. Wer den Look original getreu tragen möchte, lässt auf dem Oberkopf eine weiche Tolle à la James Dean stehen. Dazu passt aber auch der Brave-Jungs-Look. Dafür werden die Haare auf dem ganzen Kopf gekürzt, in einen Seitenscheitel gelegt und mit viel Gel fixiert.

Für Künstler: Kleine Motive im geschorenen Haar

Minimalen Aufwand erfordert die Trendfrisur 2012 im Military-Look. Bis auf wenige Millimeter fallen alle Längen dem Friseur zum Opfer. In den verbleibenden Rest lassen sich nun Motive und Muster einrasieren und mit Farbe zusätzlich betonen. Das ist zweifelsohne ein Hingucker, muss aber mindestens alle vier Wochen nachrasiert werden, damit das Bild nicht verloren geht. Dafür braucht es zwischendrin nicht einmal Shampoo. Nassmachen, trockenrubbeln, fertig.

Beck’s Rastazöpfe kommen zurück

Männer mit Locken oder langen Haaren haben in diesem Jahr Pech. Beides steht auf dem Trendbarometer 2012 ganz weit unten. Wer nicht radikal abschneiden will, greift zum Style des Fußballhelden David Beckham aus dem Jahre 2003. Dessen Rastazöpfe mit Rauten haben Haardesigner im Jahr 2012 wieder aufgegriffen. Nachteil: Es dauert relativ lange, die Zöpfchen zu flechten. Ins Büro passt diese Frisur wohl eher nicht.